Jahreszeiten-Übergänge

Bunt sind schon die Wälder...

 

(Deutsches Volkslied

Verfasser: Johann Gaudenz von Salis-Seewis)

Der Sommer neigt sich dem Ende zu.

Die wirklich heißen Tage mit Temperaturen an die 30°C sind nun wohl endgültig vorbei - für dieses Jahr!

Und so sehr wir es bedauern, wieder die Kleidung für die kühleren Tage des Jahres bereit legen zu müssen,

so sicher wissen wir auch: Der Sommer kommt wieder!

 

Übergänge sind auch in der Natur eine oft verwirrende Zeit:

Die Temperaturen machen was sie wollen und die Niederschläge ziehen da gleich mit.

 

Wen wundert es da, dass es in uns ähnlich abläuft,

wenn gravierende Ereignisse oder auch Nicht-Ereignisse in unser Leben treten

und nichts mehr ist, wie es eben noch war.


Mit einem Unterschied:

Wenn uns solche Ereignisse ereilen, sind wir uns oft sehr sicher: Der "Sommer" kommt nie wieder!


Doch wenn wir in unserem Leben zurück schauen, entdecken wir, dass wir schon viele "Winter" überstanden haben

und sich jedesmal wieder der Frühling einstellte - wenn auch vielleicht nach einer entbehrungsreichen Zeit.

Vielleicht haben wir uns erst mit dem Schulleben anfreunden müssen.

Disziplin und Ordnung ist nicht jedes Kindes Sache. Schon gar nicht, wenn man aufgeweckt ist und immer etwas zu sagen hat.

Als wir lernten, diese Fähigkeiten so einzusetzen, dass wir von ihnen profitierten, hat die Schule - zumindest - teilweise Spaß gemacht.

Wenn Sie jetzt sagen: "Mir ging es in der Schule aber nicht gut und das wurde auch nicht besser",

ist es trotzdem schwer vorstellbar, dass Sie seit der Einschulung keinen "Sommer" mehr erlebt haben.


Welcher "Sommer" war Ihr nächster?

 

Es gibt unzählige Möglichkeiten, wieder einen "Sommer" zu erleben, die stets individuell und persönlich sind.


Wenn wir in einer "Krise" stecken und der "Schnee" uns noch den Blick versperrt,

ist es eine hilfreiche Sache, sich eine Liste anzulegen:


  • Notieren Sie zuerst alle Ereignisse, die Ihnen zu folgender Frage einfallen: "Wo hat sich mein Leben stark verändert?"
    Gehen Sie dabei zurück bis zu Ihrer Geburt.
  • Neben den notierten Ereignissen, listen Sie nun die dazugehörigen Antworten dieser Frage auf:
    "Wie sah der darauffolgende "Sommer" aus?"
  • Lassen Sie die Aufzählung auf sich wirken.
  • Nehmen Sie einfach nur wahr, wie erlösend es ist, zu wissen, dass nach dem "Winter" wieder der "Frühling" und nach dem "Frühling" der "Sommer" wieder kommt.

Wenn Ihnen jetzt ein Seufzer entschlüpft, ist es geradezu perfekt.


Ich wünsche Ihnen allen einen ruhigen "Winter" zum Besinnen und Kräfte tanken

und einen lockenden Frühling mit aufblühenden Ideen und schwungvoller Energie.

So kann der strahlende Sommer wieder Einzug halten!


Lassen Sie sich berühren!

 

Ihre Brigitte Schießl