Geistige Leistungsfähigkeit (Oktober 2015)

"Intellligenz-Pille" erhöht Hirnleistung"

(Deutsche Gesundheits Nachrichten, online-Magazin v. 15.09.2015

http://www.deutsche-gesundheits-nachrichten.de/2015/09/15/intelligenz-pille-erhoeht-hirnleistung)

Das Online-Magazin Deutsche Gesundheits Nachrichten berichtet am 15.09.2015 über ein Medikament gegen die Schlafkrankheit, das gemäß diesem Bericht offenbar von vielen Menschen dazu benutzt wird, bessere geistige Leistungen zu erzielen.

Einem Team von Forschern der University of Oxford in Großbritannien und der Harvard Medical School in den USA nach, kann das Medikament sowohl für Narkolepsie als auch für kognitive Leistungssteigerung überzeugende Ergebnisse liefern und die Konzentrationsfähigkeit steigern.

In dem Artikel wird auch darauf hingewiesen, dass das Medikament bisher lediglich für den ursprünglichen Einsatz, die Narkolepsie, verschrieben werden kann, und es sehr unwahrscheinlich ist, dass sich dies in absehbarer Zeit ändern wird.


Was bringt jemanden dazu seine Hirnleistung sogar medikamentös zu steigern?

Wozu wird in Kauf genommen, dass sich früher oder später Nebenwirkungen einstellen könnten, die dann zu einem wirklichen Gesundheitsproblem werden könnten?

Wo führt es uns hin, wenn Menschen glauben, sie müssten das tun, um dazuzugehören oder überhaupt eine Chance zu haben?


Ich bin der Meinung, dass das Gehirn eines jeden Einzelnen von uns mehr als leistungsfähig genug ist.

Jeder von uns trägt Potenziale in sich, die entdeckt und entfaltet werden wollen.


Ein Leben im Schutzmodus, ausgelöst durch Stress, Ängste, Trauer und ähnliche Emotionen, das unser System schließt, schöpft unsere Kapazitäten nur zu einem winzigen Teil aus.

Um unsere Kapazitäten vollständig zur Verfügung zu haben, müssen wir uns öffnen und in den Wachstumsmodus gehen. Offener Austausch in unserem Gehirn, in uns und mit der Umwelt befähigt uns zu innovativen, kreativen und ganzheitlichen Ergebnissen.



Was könnte sich alles in Ihrem Leben und Erleben verändern, wenn Sie von diesen Befähigungen überzeugt wären?

  • Voll Freude, Neugier und Zuversicht lebe ich im Hier und Jetzt.
  • Ich darf zu jeder Zeit der/die Erste sein - aber ich muss nicht!
  • Gelassen nehme ich Zweifel/Sorgen wahr und lasse sie liebevoll auch wieder gehen.
  • Ich erlaube mir, gesehen und geliebt zu werden, genau so wie ich bin.
  • Ich kann. / Ich darf.
  • Ich kann/darf alles - aber ich muss nicht!
  • Ich liebe es, meine Ideen, Visionen und Träume sprudeln zu lassen - sie befähigen mich zu Höchstleistungen.

Viel Spaß beim ganzheitlichen Wahrnehmen!

Eine Anleitung dazu finden Sie hier.